Frohe Ostern

Wie wäre es mit einem fruchtig leichten Aprikosenkuchen zu Ostern?


Teigzutaten: 5 Eier, 150g Zucker, 1Msp. Zitronenschale, 150g Mehl, 1 Msp. Backpulver
Füllung: 2 Päckchen Vanillepudding, 500ml Milch, 600g heller Joghurt (Z.B. Natur, Aprikose, Orange, Orange-Pfirsich),
150g Zucker, 1 Dose Aprikosen, 2cl Orangenlikör – oder Aprikosensaft, 6 Blatt Gelatine, 2 Gläser Aprikosenmarmelade, etwas Schokolade und ein paar Mandelplättchen für die Deko



Für den Boden die Eier mit Zucker schaumig schlagen, restliche Teigzutaten unterheben und den Teig auf ein Backblech mit
eckigem Tortenrand streichen und im vorgeheizten Backofen bei 170° C ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für die Füllung die 2 Päckchen Vanillepudding nach Packungsanleitung mit 500ml Milch und 80g Zucker zubereiten.
Den Pudding abgedeckt etwas abkühlen lassen.
Für den Belag Gelatine nicht mit Wasser sondern mit dem Aprikosensaft zubereiten. Für das Gelee werden die pürierten
Aprikosen (2-3 ganz lassen für die Deko), 1 1/2Gläser Marmelade, 10 Esslöffel Aprikosensaft und Orangenlikör kurz aufgekocht
und die Gelatine eingerührt. Das Ganze zur Seite stellen und mit der Füllung weiter machen. Den restlichen Zucker, sowie den Joghurt unter den lauwarmen Pudding rühren. Auf die restliche Marmelade den ausgekühlten Biskuitboden streichen und dann die Pudding-Joghurtmasse darauf geben. Das kalte Aprikosengelee vorsichtig mit einem Löffel auf der Joghurtmasse verteilen. Die Aprikosen auf den Kuchen verteilen und als Bienchen oder Ostereier dekorieren und den Kuchen mindestens 3 Stunden kalt stellen.
Ein wunderschönes Osterfest wünschen

die Häfeles.