Lasst uns grillen!


 

Heute haben wir was ganz Besonderes für euch:

       Klasse statt Masse - das besondere Stück Fleisch vom Häfele-Rind gut abgehangen, in feiner Kräutermarinade eingelegt, paarweise abgepackt NEU: feine Rindersteaks

   Bockwurst
        und NEU: Debrecziner - Feuerwurst

 


Currysauce selbst gemacht:

1 große Zwiebel, 1 Esslöffel Butter, 1 Esslöffel brauner Zucker, 2-3 Esslöffel Currypulver, 400g passierte Tomaten, 200g Tomatenmark, 50ml Gemüsebrühe, 3 Esslöffel Obstessig, 2 Essiggurken, Salz, Pfeffer, Paprika
Die feingewürfelte Zwiebel in Butter andünsten, dann den Zucker darüber streuen und karamellisieren lassen. Das Currypulver hinzufügen, mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit den Tomaten ca. 15 Minuten einkochen lassen. In der Zwischenzeit die Gurken kleinschneiden und dann mit dem Tomatenmark und Essig zur Soße geben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken – fertig!


Joghurt Frischkäse Soße für die Feuerwurst im Semmel oder für Currywurst rot -weiß:

Je 200g Joghurt + Frischkäse, 2-3 Essiggurken, Salz, Pfeffer, gemahlener Knoblauch, Schnittlauch
Alle Zutaten miteinander verrühren.



Mit Feuerwurst und Krautsalat im Semmel – fertig ist das Abendessen, einfach und super lecker!


Zum guten Schluss noch die Beilage für alle Fälle: 

Fruchtiger Käsesalat

250g milder Butterkäse, 1 Apfel, 4 Scheiben Ananas, 1 Paprikaschote, 1 kleiner Lauch - alles klein schneiden
Zutaten für die Soße:
Je 3 Esslöffel Ananassaft und Naturjoghurt, 1- 2 Esslöffel Apfelbalsamessig, Salz, Pfeffer, Paprika – alles gut
miteinander verrühren und über die kleingeschnittenen Zutaten geben.
Der Salat schmeckt noch besser, wenn er etwas durchziehen kann oder am Vortag gemacht wird.   



  Alles natürlich nur aus hofeigenem Fleisch von Rindern und Schweinen, die bei uns gut gehalten wurden und ein schönes Leben hatten




Da wisst ihr, was ihr habt, und könnt mit gutem Gewissen schlemmen!

 
Anruf
Karte
Infos