Willkommen im Wonnemonat Mai!

Man kann sich ja kaum satt sehen an der üppigen Blütenpracht.

 

Mit frischen Kräutern und essbaren Blüten lassen sich auch herrliche Joghurtdips herstellen.

Habt ihr schon einmal gebratenen Reis mit Minz-Joghurt-Soße probiert??


Zutaten:
500g Häfele Naturjoghurt, 6 Stiele frische Minze, 1 Limette, etwas Salz und zum Garnieren ein paar essbare Blüten (z.B. Gänseblümchen), 200g Reis, 4 EL Olivenöl, Salz, 1 Zimtstange, 1 Zwiebel, 1 TL brauner Zucker,
1 Knoblauchzehe, 25g frischer Ingwer, 450g Karotten, 450g Zucchini, 1 Dose Kichererbsen, Pfeffer, Curry, Kurkuma, Chili, Kräuter



Zubereitung:
Den Joghurt mit 1 EL Olivenöl, fein gehackten Minzblättchen und mit Schale und Saft von einer Limette verrühren, mit Salz abschmecken und mit den essbaren Blüten verzieren. Die Soße in den Kühlschrank stellen und etwas ruhen lassen. Den Reis mit 400 ml Wasser, Salz und der Zimtstange aufkochen. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten quellen lassen. Die Zimtstange danach entfernen. Zwiebel grob würfeln. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebel und den Zucker darin bei mittlerer Hitze dünsten. Danach Knoblauch, Ingwer, Möhren und Zucchini feingehackt hinzufügen, kräftig anbraten. Jetzt noch die Kichererbsen und den Reis zum Gemüse geben und mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma und Limettensaft würzen.


Wir waren begeistert, die Soße eignet sich auch als toll als Grillsoße. Lasst es euch schmecken!

Eure Häfeles



 
Anruf
Karte
Infos